Bildbeschreibung

Pferdekommunikationstraining auf dem Löhrhof in Wesel. Frei nach dem Motto, Pferde sind unsere besten Lehrer wurde am Mittwoch, den 4. Juli 2013 ein Pferdekommunikationstraining für die Pferdewirte des Berufskollegs Wesel angeboten. Damit sich die besonderen „Lehrer“ auch richtig wohl fühlten, wurde der Unterricht vom Klassenzimmer auf den Löhrhof in Wesel verlegt.   

  

Die Pferdekommunikationstrainerrin Jutta Steicke und ihre beiden „Lehrer“ Chavez und Con wurden bei ihrer Präsentation von Amy Craxten unterstützt, die seit vielen Jahren Erfahrung mit Pferden gesammelt hat. Gearbeitet wurde nach dem Programm von Heinz Welz, der nach dem Prinzip des „ Natural Horsemanship“ Pferde für alle Reitweisen ausbildet. Natural Horsemanship steht für eine Grundausbildung von Mensch und Pferd, basierend auf gegenseitiger Kommunikation, Respekt und Vertrauen. Es geht in erster Linie darum, die Instinkte und Bedürfnisse des Pferdes besser zu verstehen und dieses Verstehen im Alltag anzuwenden. Das Pferd als Flucht- und Beutetier folgt innerhalb der Herde in der Regel dem Signal der Leitstute. Durch eine Form der lautlosen Kommunikation sichert die Alpha-Stute das Überleben und bringt Ordnung in die Herde. Ein souveränes Leittier gibt der Herde Sicherheit. Doch um miteinander kommunizieren zu können und die Funktion des Herdenchefs zu übernehmen, muss das Verhalten der Pferde erst einmal verstanden und die feine Körpersprache erlernt werden.

Frei nach dem Motto „learning by doing“ wagte sich daher als erste Schülerin die Pferdewirtin Stefanie Verhey vom Islandpferdehof Niederrhein mit dem erfahren Cavez in den Roundpen. Die Verständigung der Beiden war von Anfang gut, obwohl Stefanie noch nie nach dem System von Heinz Welz gearbeitet hat. Freilaufend im Roundpen wurden Schritt, Trab und Galopp, sowie verschiedene Handwechsel geübt. Neu für alle Schülerinnen und Schüler war die Tatsache, dass die eigenen Körpersignale ständig kontrolliert werden müssen, denn beim sehr gut ausgebildeten “Professor Chaves“ reichte schon ein lautes Gähnen, damit er in eine langsame Gangart wechselt.

 
Nach den praktischen Übungen von Stefanie Verhey und Sina Franz zeigte die Kommunikationstainerin Jutta Steicke, die in Hamminkeln einen Pferdehof bewirtschaftet, mit Chaves einige Übungen aus den höheren Entwicklungsstufen in der Pferd-Mensch-Kommunikation. Wie man sieht, waren auch Elemente der „Hohen Schule“ kein Problem für Chaves.

 


Abgeschlossen wurde der praktische Teil des Unterrichtes mit der Vorstellung des Haflingers Con. Hier zeigte Amy Craxton den Pferdewirtinnen das korrekte Führen und Handwechseln an der Longe, sowie weitere Grundlagen des Kommunikationstrainings. Amy machte deutlich, dass gerade für junge Pferde die Grundlagenarbeit in der Pferdekommunikation besonders wichtig ist, um ein vertrauensvolles und sicheres Pferd auszubilden. Obwohl Con erst 4 Jahre ist, strahlte er bei der Arbeit mit Amy Craxton eine enorme Ruhe und Gelassenheit aus.

Die Vorstellung von Amy beflügelte Leonie Jochim vom Gestüt Babiacki in Haldern nach allgemeinem Zuspruch, sich ebenfalls in den Roundpen zu wagen. Der Kontakt zu Con war sofort da und er folgte seiner neuen „Cheffin“ in exzellenter Weise. Leonie sagte hinterher, nach ihren Gefühlen im Ring befragt “Das war ein ganz tolles Gefühl, als ob ich Con schon jahrelang kennen würde.“


Im Anschluss an den Unterricht im Roundpen hatten die Schüler Gelegenheit Jutta Steicke Fragen zu ihrer Arbeit mit den Pferden zu stellen. Schnell zeigte sich, dass dieser Unterricht alle begeistert hat. Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich Bernd Kuropka im Namen der Schülerinnen für die kostenlose Unterrichtseinheit bei Jutta Steicke und Amy Craxten. Er freut sich auf ein Wiedersehen mit den Beiden im nächsten Schuljahr, denn nach einhelliger Meinung der Mittelstufe, sollte jede Klasse der Pferdewirte mit den Pferden „flüstern“.

Interessierte können sich im Internet unter Jutta Steicke oder unter der Telefonnummer O177 204 22 78 näher über die Pferd-Mensch-Kommunikation informieren. Wer sich mit Amy Craxton über ihre Erfahrungen austauschen möchte, kann Amy unter der Telefonnummer 0157 88 24 75 87 erreichen.

Lust auf eine Ausbildung zur Pferdewirtin/zum Pferdewirt bekommen?

Hier ein Link zum Bildungsgang Pferdewirt/in und zu den Ausbildungsbetrieben der Region Niederrhein

 

 

Bildungsgänge anzeigen...