Bildbeschreibung

 

Rund 60 Mädchen der Jahrgangsstufe 9 der umliegenden Realschulen nutzten vom 8. bis zum 9. Juli 2010 die Girls’ Days am Berufskolleg Wesel, um sich genauer über die technischen Leistungskurse zu informieren.  

Bildbeschreibung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um den Schülerinnen an diesen zwei Projekttagen sowohl die theoretischen als auch die fachpraktischen Handlungszusammenhänge des Ingenieurwesens näher-zubringen, planten die Leistungskurs- und Fachpraxislehrer/innen der Fächer Bau- und Holztechnik, Elektrotechnik, Maschinenbautechnik gemeinsam mit den Leistungskursschülern die Girls’ Days, die dieses Jahr zum zweiten Mal am Berufskolleg Wesel stattfanden. 

So planten und bauten die Schüler/innen in Bau- und Holztechnik einen „Teufelsknoten“, während die Elektrotechniker einen Rauch- und Gasmelder entwarfen und konstruierten. Die Maschinenbauer fertigten teilautomatisiert eine „Kohleschaufel“ an, ein unverzichtbares Utensil für die jetzige Grillsaison. Die konkreten Ergebnisse der jeweiligen Projekte wurden abschließend in den verschiedenen Werkstätten präsentiert, so dass sich jede Schülerin über alle drei Projekte und die jeweiligen fachlichen Schwerpunkte informieren konnte.

 

Erfolgreiche Girls’ Days

Viele Schülerinnen gaben nach den Girls’ Days an, sich vorstellen zu können, einen technischen Leistungskurs zu besuchen, bestehende Hemmungen vor technischen Zusammenhängen wurden weitgehend abgebaut. Das Ziel der Girls’ Days, Mädchen bei Ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, einen fachlichen Schwerpunkt des Fachbereiches Technik zu besuchen, wurde mehrheitlich erreicht.

 

Denn obwohl Mädchen in den technisch-mathematischen Bereichen über hohe fachliche Kompetenzen verfügen und sie sich in der Fachpraxis sehr kreativ, geschickt und sorgfältig zeigen, sind sie bisher in den Anmeldezahlen in den technischen Bildungsgängen nur unterdurchschnittlich repräsentiert. Vielleicht wird sich dies auch durch die Girls’ Days am Berufskolleg Wesel in Zukunft ändern.

Verantwortlich für diesen Erfolg der Girls’ Days sind insbesondere die am Projekt beteiligten Lehrerinnen und Lehrer sowie die Leistungskursschüler/innen der Klasse FTG081, die durch ihr persönliches Engagement, ihre sorgfältige und kreative Planung und die handlungsorientierte Durchführung der Projekte den Realschülerinnen interessante Einblicke in den Fachbereich Technik des Beruflichen Gymnasiums am Berufskolleg Wesel geben konnten.

 

 

 

 

Bildungsgänge anzeigen...