Bildbeschreibung

 

Am 25. November 2013 besuchten 31 Auszubildende der Fachrichtung Industrie- und Zerspanungsmechaniker aus dem ersten Lehrjahr den Stahlhersteller ThyssenKrupp Steel in Duisburg. Es war eine eindrucksvolle Besichtigung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Tourenleiter, gab es zunächst einige Informationen durch einen Film über die Innovationen der heutigen Stahlherstellung. Anschließend wurden alle mit einem Helm, Augenschutz, Kopfhörer und einem Essenspaket ausgestattet.

Mit dem Bus wurden wir dann durch die Anlagen des ca. 10 km2 großen Werksgeländes gefahren. Das Gelände erstreckt sich über die Duisburger Stadtteile Bruckhausen, Hamborn, den Werkshafen Schwelgern sowie Beeckerwerth.

An einigen Stellen der Tour konnten die einzelnen Schritte der Stahlherstellung genauer angeschaut werden. Beeindruckend war unter anderem die Besichtigung eines Hochofens der kontinuierlich Roheisen produziert. Das flüssige Roheisen wird anschließend in sogenannte Torpedopfannen gefüllt und über Schienen zum Stahlwerk gefahren. Im Stahlwerk zeigte man uns wie Roheisen in Stahl umgewandelt wird. Welche Dimensionen hinter der Stahlherstellung stecken wurde deutlich als sich ein Topf mit 320 Tonnen flüssigen Roheisen an uns vorbeibewegte.

Zum Schluss der eindrucksvollen Tour konnten noch einige Fragen an die Tourleiter gestellt werden.

Bildungsgänge anzeigen...