Politik zum Anfassen erlebten Ende Oktober 32 Auszubildende zu Verwaltungsfachangestellten des Berufskollegs Wesel auf Einladung der Bundeswehr. Zusammen mit zwei Lehrerinnen besuchten sie in Bonn das „Haus der Geschichte", das Verteidigungsministerium und erfuhren einiges über die Sicherheitspolitik, Afghanistan und die Geschichte dort.

"Die Schüler waren sehr interessiert”, lobte Jugendoffizier Holger Schütte. Er ließ es sich nicht nehmen, die Zusammensetzung des Ministeriums mit Staatssekretären und Parlamentariern den wissbegierigen Auszubildenden darzulegen.

Die Kosten der Schulung bezahlt die Bundeswehr. Trotzdem handelt es sich nicht um eine Werbeveranstaltung, die in den Schulen Nachwuchs für die Bundeswehr suchen, sondern um eine sehr detaillierte Information über die Funktionen unseres politischen Systems. Nicht nur die Auszubildenden, sondern auch ihre Lehrerinnen haben von diesem Tag viel für sich mitgenommen.

Bildungsgänge anzeigen...