Bildbeschreibung

68 Schülern und Schülerinnen der Klassen FTG092, 094 und 081 besuchten im Rahmen des Geschichtsunterrichtes mit ihrem Geschichts-lehrer, Herrn Rüth, sowie Frau Ferdinand, Frau Brons und Herrn Westkamp das europäische Parlament in Brüssel.

Wir erlebten einen spannenden Tag der mit einer Einführung und dem anschließenden Besuch einer Fachausschusssitzung im Parlament in Brüssel begann. Die deutsch sprechende Führerin gab den Schülern einen tiefen Einblick in die Arbeit des europäischen Parlamentes in Brüssel.

 

Ca. 50.000 Mitarbeiter versuchen das Regierungssystem in Europa demokratisch zu gestalten. Das wurde in einem Vortrag durch die Führung sehr deutlich. Wir bekamen einen guten Eindruck über das Zusammenspiel von Kommission, Ministerrat, Fachausschüssen und der Verwaltung. Die professionelle und motivierende Führung konnte sehr viele Fragen der Schüler, die auch bei einer intensiven Vorbereitung in der Schule offen geblieben waren, beantworten. Das Zusammenspiel der Tagungen in Straßburg und Brüssel wurde durch eine anschauliche Powerpointpräsentation aufschlussreich vermittelt. Zum Schluss konnten wir noch an einer Fachausschusssitzung zum Thema „Weltweite Korruption“ teilnehmen. Hier stach besonders die Arbeit der Simultanübersetzungen in 23 Sprachen heraus. In dieser Sitzung haben wir viel über die Tätigkeiten der Mafia, insbesondere der Cosa Nostra, erfahren. Es wurde deutlich, dass der Einfluss der Mafia speziell  in Italien mittlerweile auch einen Einfluss auf die Gerichte genommen hat. So werden die eigentlichen Opfer, die sich geweigert haben Schutzgelder zu zahlen, von den bestochenen Richtern zu Geld- und Freiheitsstrafen verurteilt. Zudem wurde durch die Vorträge von Fachleuten und betroffenen Opfern klar, dass die mafiöse Vorgehensweise nicht nur in Italien vorhanden ist, sondern, dass die Mafia Nachahmer in der ganzen Welt gefunden hat. So stehen mittlerweile auch in Brüssel die Kneipen, Restaurants und Gaststätten rund um den Grand Place zu Zweidrittel unter Schutzgelderpressungen.
 
Im Januar findet ein Onlinewettbewerb zum Thema "Wissen über Europa" statt. Alle drei Klassen sind bereits angemeldet, um sich direkt mit anderen Schulklassen Europas zu messen.
 
 
Sicherlich hat dieser Besuch einiges zur Vorbereitung für den Wettbewerb beigetragen.

 

Bildungsgänge anzeigen...