BildbeschreibungAuch am Niederrhein hat am 21.02.2015 im Berufskolleg Wesel ein Erstentscheid stattgefunden. Schülerinnen und Schüler sowie ausgelernte Gärtnerinnen und Gärtner im Alter bis 25 Jahre stellten sich den Aufgaben des Berufswettbewerbes. In Dreier-Teams galt es unter anderem Aufgaben aus den Bereichen „Stein zu Stein“, „Gemüse & Co“ oder „Alles Zapfen, oder was“ zu lösen. 

Insgesamt zehn Aufgaben aus allen Gartenbau-Fachsparten und angrenzenden Bereichen waren von den Teams zu bewältigen. Dabei kam es nicht nur auf Fachwissen und praktische Fertigkeiten an, sondern auch auf Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit. Gerade letzterem kommt im Berufswettbewerb eine besondere Bedeutung zu, denn nur wer Teamgeist beweist, kann den vorderen Plätzen ein gutes Stück näher kommen. Nicht zuletzt soll der Berufswettbewerb den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Spaß machen, Ideenreichtum und Spontanität wecken und die Möglichkeit bieten, sich weiteres Wissen anzueignen und die anderen gärtnerischen Fachsparten kennen zu lernen.

Die besten Teams der Erstentscheide treten in den Landesentscheiden zur nächsten Wettbewerbsstufe an. Die Sieger des Berufswettbewerbes 2015 werden schließlich Anfang September auf dem Bundesentscheid auf der Bundesgartenschau 2015 Havelregion ermittelt.

In Wesel erzielten die folgenden Teams die besten Ergebnisse und werden im Juni in Münster - Wolbeck zum Landesentscheid antreten:
In der Stufe A, Auszubildende im 1. und 2. Lehrjahr, qualifizierte sich das Team mit Chris Wölker aus dem Betrieb Lankes (Wesel), Lea Schmitz aus dem Betrieb Pelzer & Ressing (Rees) und Steffen Großblotekamp aus dem Betrieb Eckhard Vornbrock (Dorsten) zum Landesentscheid.

In der Stufe B, Auszubildende im 3. Lehrjahr und ausgelernte Gärtnerinnen und Gärtner, wird das Team mit Franziska Holtwick aus dem Betrieb Blumen Hoeren (Duisburg), Lucas Linder aus dem Betrieb Hesselmann Baumschulen (Ratingen) und Florian Otto aus Betrieb Erdbeer-Janssen (Kalkar) am Landesentscheid teilnehmen.

 

 

Auch in der Agrarwirtschaft sind noch Plätze für das nächste Schuljahr frei.

Wer Spaß an frischer Luft, Pflanzen und Tieren hat und in einem Jahr seinen Mittleren Bildungsabschluss (FOR) machen will, der ist genau richtig in der Berufsfachschule Agrarwirtschaft. Bei entsprechenden Leistungen ist der Qualifikationsvermerk für den Besuch der gymnasialen Oberstufe möglich.

Voraussetzung für diesen neuen einjährigen Bildungsgang ist der Sekundarabschluss nach Klasse 10 A.

Anmeldungen sind jetzt noch möglich.
Ansprechpartnerin ist die Frau Bruland (Tel.0281/9666 119)
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildungsgänge anzeigen...