Aktuelles aus der Schule und den Fachbereichen

BildbeschreibungIm festlichen Ambiente feierten 108 Abiturientinnen und Abiturienten am Samstag, den 27.06.2015, mit ihren Eltern und Angehörigen sowie ihren Lehrerinnen und Lehrern im Dom und der Niederrheinhalle ihre Allgemeine Hochschulreife.

Der Schulleiter Christian Drummer-Lempert, sein Stellvertreter Hermann Lemmen sowie der Koordinator des Beruflichen Gymnasiums, Jens Husmann-Driessen, richteten sich auf einen längeren Abend ein. Exakt 108 Abiturientinnen und Abiturienten wollten gerne ihr Abiturzeugnis mit einem persönlichen Glückwunsch von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern inklusive Fotographie entgegennehmen.

In seiner Ansprache gratuliert Drummer-Lempert den Abiturientinnen und Abiturienten des Berufskollegs Wesel und bedankt sich sowohl bei den Eltern als auch den Großeltern, die immer mehr Aufgaben der Erziehung übernehmen würden. Er wünschte den Abiturienten den beruflichen Erfolg, den sie sich erhoffen. Auch ging er auf den gestiegenen Prüfungsaufwand ein und bedankte sich insbesondere bei den Lehrern/innen für ihr außergewöhnliches Engagement.

Die Ehrengäste, der stellvertretende Landrat Heinrich Heselmann und die stellvertretende Bürgermeisterin Marlies Hillefeld, eröffnteten die festliche Veranstaltung.

Die Abiturienten hatten bis aufs Kleinste den Gottesdienst und den anschließenden Ball detailliert vorbereitet. Für den Empfang der Zeugnisse des höchsten Bildungsabschlusses an deutschen Schulen war der festliche Rahmen genau richtig gesteckt.

Die Reden der Veranstaltung im Film:

Die Musik im Gottesdienst:

Wir wünschen Ihnen, den Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrganges 2015, alles Gute und den persönlichen und beruflichen Erfolg, den Sie anstreben und den Sie sich erhoffen!

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Allgemeinen Hochschulreife, zum Abitur!

Bericht aus der Rheinischen Post, Lokalausgabe Wesel vom 29. Juni 2015 

Weiterlesen: Das BK Wesel würdigt das Abitur mit einem großen Ball!

BildbeschreibungZum zweiten Mal räumt das Berufskolleg Wesel am 19. Juni den 1. Platz auf der ROBOCOM 2015 an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen-Buer ab. Die ROBOCOM ist ein seit Jahren stattfindender Roboter-Wettbewerb mit Lego-Robotern und das Berufskolleg belegte bereits 2012 den 1. Platz.

In diesem Wettbewerb soll eine vorgegebene Aufgabe von Herrn Prof. Dr.-Ing. Markus Rüter von der Abteilung Elektrotechnik der Westfälischen Hochschule mit einem LEGO MINDSTORMS Roboter ohne Eingriffe von außen bewältigt werden, d.h. einmal gestartet muss der Roboter nacheinander Teilaufgaben selbständig lösen. Der Roboter muss aber erst einmal für diese Teilaufgaben konstruiert, programmiert und optimiert werden.
Die diesjährige Aufgabe bestand aus zwei Teilen: Erst muss der Roboter einer schwarzen Linie folgen und danach einen mitgeführten Tennisball über die höchste der vier Parcourbegrenzungen werfen.
Das Berufskolleg Wesel bietet seit Jahren den Kurs „Robotik“ im Rahmen des Beruflichen Gymnasiums Technik bei Herrn Joachim Grunow an. Das Gewinnerteam „Die Legofritzen“ setzte sich aus den Schülern Maximilian Gilb, Jonas Schick und Justin Wellmann zusammen. Das Team erfüllte die vorgegebene Gesamtaufgabe vollständig, was im Vergleich zu den anderen angetretenen 13 Teams wirklich nicht als selbstverständlich angesehen werden konnte.

Mit dieser Veranstaltung will die Westfälische Hochschule das Studium für ein technisches Studium fördern. Das Rahmenprogramm bot dazu eine Berufsberatung über Lehrinhalte und spätere Berufschancen im Bereich der Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Informatik und Mechatronik. Andererseits ist es das Bestreben des Berufskollegs Wesel im Rahmen des „Robotik“-Kurses die Schüler auf eine technische Ausbildung vorzubereiten. In kleinen Teams entwickeln und programmieren die Schüler für einfache mechatronische Problemstellungen systematisch unterschiedliche Gesamtlösungen – bis hin zu Robotern, die Wettbewerbe gewinnen!

 

 

BildbeschreibungDie 3300 Schüler, die 160 Lehrer, die unterstützenden Hände aus dem Büro, die Hausmeister, die weiteren Angestellten und das Personal der Mensa haben gemeinsam im Jahr 2014 viel erlebt und erreicht.


An dieser Stelle ist es vielleicht auch einmal interessant zu resümieren, was an so einem großen System alles beispielhaft passiert:

  • Einhundertacht Schüler/Innen haben das Vollabitur abgelegt.
  • Zweihunderteinundsiebzig Schüler/Innen haben die Fachhochschulreife erreicht.
  • In zahlreichen Ausbildungsberufen des dualen Bereiches wurden die Gesellenprüfungen abgelegt.
  • Zwei Lehrerinnen haben ihr Staatsexamen bewältigt.
  • Der Schulleiter ist in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.
  • Die Mensa hat erfolgreich das zweite Jahr absolviert.
  • Weiterhin werden neue Schulformen erfolgreich etabliert, z.B. Ingenieurwissenschaften mit allgemeiner Hochschulreife.

Fast wie eine Kleinstadt fungiert unsere heterogene Schule und bietet den Schüler/Innen der umgebenden Region eine Vielfalt von Weiterbildungsmöglichkeiten. Vom Hauptschulabschluss über Facharbeiterabschlüsse bis zur Allgemeinen Hochschulreife.

Um dieses System kontinuierlich am Laufen zu halten, benötigt es viel Einsatz von allen Beteiligten. Hier ist auch der Kreis Wesel als Schulträger gefragt. Er stellt die nötigen Mittel bereit und organisiert den Einsatz der Techniker, z. B. für die Gestaltung der modernen Informationstechnologien, sowie für die Pflege im Innenbereich des Gebäudes und die Gestaltung der Außenbereiche.

Aber all diese gemeinsamen Bemühungen stärken das wichtigste Ziel, unseren Jugendlichen optimale Möglichkeiten am Berufskolleg Wesel zu bieten.

An den Erfolgsquoten der jungen Leute kann man ablesen, dass sich der Einsatz wirklich lohnt. So stehen wir in NRW deutlich an der Spitze aller Berufskollegs.

Unserer Schule ist es besonders wichtig, dass wir diesen Anforderungen in Zukunft weiterhin gerecht bleiben und unseren guten Ruf weiter ausbauen.

Die Schüler der gymnasialen Oberstufe FTG 142 haben den Schulalltag aus ihrer Sichtweise nachempfunden und in einem Film „Schulleben am BK-Wesel“ aufbereitet. 

Für das kommende Jahr möchten wir uns bei all denjenigen bedanken, die dieses komplexe Schulsystem unterstützen.

BildbeschreibungDie Tischler im 2. Lehrjahr planten und bauten ein „Kleines Gesellenstück“. Zwei Tage hatten die Schüler für die Idee, die Umsetzung und die Präsentation Zeit. Im Rahmen ihrer Ausbildung zum Tischler, stellten sie dann heute ihre Ergebnisse vor. Ähnlich wie in der demnächst anstehenden Gesellenprüfung mussten die Auszubildenden in einem Fachgespräch ihr Produkt mit den Fachlehrern besprechen. Sie bekamen dafür eine Note. Ab 12:00 Uhr wurden die interessanten Exponate der Öffentlichkeit, allen Schülern und Lehrern am Berufskolleg Wesel, präsentiert. Die Ausstellung lief unter dem Motto „Präsentiere deinen Schatz“ und wurde im Konferenzraum der Schule vorgestellt. Das Projekt begleiteten Frau Müller, Herr Paus und Herr Peters.

BildbeschreibungAm Sonntag, 07.06.2015, fand der 19. Dreiwiesellauf rund um den Auesee statt. Auch diesmal war das Berufskolleg Wesel mit 60 Schülerinnen und Schülern der Sport-Leistungskurse der Stufen elf und zwölf vertreten, wofür die Sportler den Pokal für die teilnehmerstärkste Schule in Empfang nehmen durften. Sportlehrer Herr Stoffels fand für den Pokal seiner Schüler einen Ehrenplatz im Lehrerzimmer.

Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Rahmenbedingungen konnten auf der Strecke von 7,5 km die Plätze eins und drei in der Kategorie „Schulstaffel“ erlaufen werden. Die erfolgreichen Schüler erhielten eine Urkunde, eine Medaille und eine Tasse. Jede aktive Läuferin und jeder aktive Läufer bekam abschließend für die Teilnahme ein T-Shirt vom Lauftag.

Insgesamt war der Dreiwiesellauf dank guter Organisation, sonnigem Wetter und ansprechenden Leistungen eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung.

BildbeschreibungHeute war es so weit. Herr Christian Drummer-Lempert (Foto rechts), mittlerweile sechs Wochen Schulleiter am Berufskolleg Wesel, stattete der Bürgermeisterin der Stadt Wesel Ulrike Westkamp (Foto mitte) und dem ersten Beigeordneten Daniel Kunstleben (Foto links) einen Besuch ab, um sich vorzustellen. Viele positive Beispiele dokumentieren die gute Zusammenarbeit zwischen dem Berufskolleg und der Stadt Wesel.

 

Weiterlesen: Neuer Schulleiter macht Antrittsbesuch bei der Bürgermeisterin der Stadt Wesel!

BildbeschreibungGroßen Herausforderungen stellen sich im Moment die Lehrerinnen und Lehrer am Berufskolleg Wesel. Die Abiturprüfungen der gymnasialen Oberstufe, das Fachabitur an den höheren Berufsfachschulen und die vielen mündlichen Prüfungen fallen in diesem Schuljahr terminlich größtenteils zusammen. Nur der Professionalität der Vertretungsplaner Herrn Westkamp und Herrn Felderhoff ist es zu verdanken, dass der Schulbetrieb überhaupt noch läuft. Sie schaffen es, dass nur äußerst selten Unterrichtsstunden in den Jahrgangsstufen 11 und 12, in den Berufsschulklassen und Berufsgrundschulklassen nicht vertreten werden können. Dabei achten Westkamp und Felderhoff darauf, dass die Schüler mit Aufgaben der Fachlehrer, die in den Prüfungen beteiligt sind, versorgt werden.

Folgende Zahlen machen die Komplexität dieser Prüfungssituation deutlich. 15 Klassen mit 297 Schülern befinden sich in der Prüfungsphase. Diese verteilen sich auf 114 Abiturprüfungen und 183 Fachabiturprüfungen. Wenn man das genauer betrachtet und für jeden Schüler drei schriftliche, eine mündliche Prüfung und bei den Sportlern noch die praktischen Prüfungen mit einbezieht, finden in diesen Tagen 891 schriftliche Abiturprüfungen, 297 mündliche Prüfungen und 78 praktische Sportprüfungn statt. Neben den Abiturprüfungen finden derzeit auch noch Abschlussprüfungen im Berufsschulbereich statt.

Das Schöne an dieser Prüfungsarbeit ist das Miterleben vieler erfolgreicher Prüfungen!

 

Heute, am 13. April 2015 wurde es endlich wahr. Dem Kollegium des Berufskollegs Wesel wurde der neue Schulleiter Christian Drummer-Lempert (2. von links) vorgestellt. Der für das Berufskolleg Wesel zuständige Leitende Regierungsschuldirektor Bernd Lastering (2. von rechts) von der Bezirksregierung Düsseldorf fand passende Einführungsworte und  erklärte den Zuhörern die lange Verzögerungszeit von der Entscheidung bis zur Installation der Schulleitungsstelle von Herrn Drummer-Lempert am 1. April 2015. 
 
Weiterlesen: Christian Drummer-Lempert ist neuer Schulleiter am Berufskolleg Wesel!

BildbeschreibungTraditionell, wie in jedem Frühjahr am Berufskolleg Wesel, starten die Gymnasiasten die Prüfungszeit des Abiturs mit einer Motto-Woche. Die 4 Tage haben folgende Themenschwerpunkte: Bayerischer Tag, Helden der Kindheit, Beachfeeling und das Leben als Rentner. Die Mottowoche wird aber nicht nur durch Feiern geprägt, sondern die Schülerinnen und Schüler haben in dieser Kompakt-Woche die Möglichkeit, sich mit ihren Leistungskurs- und Grundkurs-Lehrern/Innen intensiv auf die Abiturprüfung vorzubereiten. Deshalb investiert die Schule noch einmal 6 Stunden täglich, um die erarbeiteten Themenbereiche der Klasse zwölf und dreizehn zu intensivieren. Zu diesem Zeitpunkt stellt sich spätestens heraus, wie viel Eigeninitiative die Schülerinnen und Schüler noch ergreifen müssten, um ein gutes Abitur zu absolvieren. 

Weiterlesen: Das anstehende Abitur sendet ihre Vorboten!

Bildbeschreibung

Traditionell startet dieser für die Schülerinnen und Schüler wichtige Tag mit der Blockade und Sperrung der Schule. Ausgelassen feierten am Chaostag Lehrer, Schüler und Mitschüler die anstehende Bekanntgabe der Zulassung zur Abiturprüfung 2015. Viele Lehrer wurden zu spaßigen Spielen mit ins Geschehen einbezogen. Bei dem Spiel „Schlag den Lehrer“ brachten die Schüler ihre Grund- und Leistungskurslehrer mit den Themen Sport, Geschicklichkeit, Wissen ganz schön an ihre Grenzen. 

Weiterlesen: Heute ist es soweit – Die Zulassung zum Abitur am Berufskolleg ist erreicht!

BildbeschreibungStefan Tigler aus der Höheren Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung am Berufskolleg Wesel ist am 15. Februar 2015 in Neubrandenburg mit einer Höhe von 2,15 m Deutscher U20-Meister im Hochsprung geworden. Die Hallenbestleistung lag vorher bei 2,08 m und die Freiluftbestleistung bei 2,13 m. Mit der Bestleistung von 2,15 m ist er derzeit auf Platz 1 der Deutschen U20 Bestenliste.

Aufgrund seines Deutschen Meistertitels wurde er vom Deutschen Leichtathletikverband für den Länderkampf Deutschland/Frankreich/Italien in Lyon nominiert und durfte dort das erste mal im Nationaltrikot starten.

Bildungsgänge anzeigen...