Informationen zum landesweit angeordneten Ruhen des Unterrichts und Auswirkungen für das Berufskolleg Wesel!

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, sehr geehrte duale Partner,

wie Sie den Nachrichten entnehmen können, hat das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) NRW entschieden, den Unterricht an allen Schulen von Montag, 16.03.2020, bis zum 03.04.2020 ruhen zu lassen. Direkt danach schließen sich die regulären Osterferien an.

Mit der Schließung sind erhebliche Folgen für den Schulbetrieb verbunden. Das betrifft insbesondere alle bis zum Schuljahresende anstehenden Prüfungen: Abiturprüfungen, Fachhochschulreifeprüfungen und Berufsabschlussprüfungen. Wir werden Sie an dieser Stelle fortlaufend über aktuelle Entwicklungen und Entscheidungen informieren.

Da zu erwarten ist, dass es immer wieder einen neuen Sachstand gibt, werden wir die Mitteilungen an dieser Stelle nummerieren. Vorlaufende Mitteilungen finden Sie dann weiter unten. Für Rückfragen, die nicht durch die nachfolgenden Informationen beantwortet werden, sind das Sekretariat und die Schulleitung montags bis freitags von 07:30 Uhr bis 13:15 Uhr nur telefonisch (Tel.: 0281 96661-0) erreichbar (auch während der Osterferien).

Information 9:

  • Neuer Prüfungsplan für die Abiturientinnen und Abiturienten in unseren beruflichen Gymnasien. Wir hatten in der Information 8 schon mitgeteilt, dass die Abiturprüfungen um drei Wochen verschoben werden. Auf dieser Grundlage haben wir den gesamten Terminplan mit allen Zulassungs- und Prüfungsterminen neu festgelegt.
    Prüfungsplan Abitur 2020 am BK Wesel hier!
    Bitte beachten Sie, dass der Plan ab sofort verbindlich gültig ist. Sollten sich aufgrund der allgemeinen Corona-Lage erneute Veränderungen ergeben, teilen wir dies mit. Ebenso geben wir rechtzeitig bekannt, unter welchen Infektionsschutzbedingungen Unterricht und Prüfungen stattfinden.
  • Fachhochschulreifeprüfungen. Auch die Prüfungen in unseren 2-jährigen Berufsfachschulen, die zum Erwerb der Fachhochschulreife führen, werden aller Voraussicht nach um etwa 3 Wochen verschoben. Aktuell stimmen wir mit weiteren Berufskollegs und der Bezirksregierung die neuen Prüfungstermine ab. Den dann neuen und verbindlichen Prüfungsplan veröffentlichen wir spätestens am kommenden Mittwoch, 08.04.2020, an dieser Stelle.
  • Zu einer möglichen Wiedereröffnung von Schulen nach den Osterferien. Ob und in welcher Form Schulen nach den Osterferien wieder ihren Betrieb und den Unterricht aufnehmen, ist derzeit ungewiss. Wir erwarten dazu eine verlässliche Aussage erst in der Woche nach dem Osterfest (um den 16.04.2020). Sobald wir Klarheit darüber haben, wie es im Anschluss an die Osterferien weitergeht, informieren wir wieder an dieser Stelle. Sollte es zu einer schrittweisen Wiedereröffnung kommen, hätte für uns die Beschulung aller Abschlussklassen absoluten Vorrang.
  • Erreichbarkeit des Berufskollegs Wesel. Auch während der Osterferien bleiben das Sekretariat und die Schulleitung weiterhin zwischen 7:30 und 13:15 Uhr telefonisch erreichbar. Bitte sehen Sie aber vor allem von Nachfragen zu einer Wiedereröffnung der Schule ab.

 Information 8:

  • Absage Praktika in den Unterstufen (Klasse 11) unserer 2-jährigen Berufsfachschulen im Anschluss an die Osterferien. Die Schulleitung hat entschieden, alle Praktika der Unterstufenklassen in unseren 2-jährigen Berufsfachschulen im Anschluss an die Osterferien (20.04.-08.05.2020) aufgrund der aktuellen Einschränkungen abzusagen. Viele Schülerinnen und Schüler hatten bereits in den vergangenen Tagen von den Betrieben und Einrichtungen die Mitteilung erhalten, dass ein Praktikum derzeit nicht durchgeführt werden kann. Damit alle SuS die gleichen Bedingungen vorfinden können, haben wir das Praktikum in die Oberstufe verlegt. Es findet im Anschluss an die Herbstferien 2020 statt. Alle betreffenden Schülerinnen und Schüler erhalten dazu im Laufe dieser Woche einen Brief, mit dem sie die Betriebe informieren können.
  • Berufsschulprüfungen.
    - Die IHK hat die bundeseinheitlichen schriftlichen Abschlussprüfungen Sommer 2020 weiter verschoben und nun für den 18./19.06.2020 neu terminiert.
    - Die Landwirtschaftskammer (LWK) hat alle Zwischenprüfungen bis zum Ende des Ausbildungsjahres (31.07.2020) ersatzlos gestrichen. Die Zwischenprüfungen gelten als abgelegt bzw. daran teilgenommen und die Zulassungsvoraussetzung für die Abschlussprüfung als erfüllt. Alle bis zum 30.04.2020 angesetzten Abschlussprüfungen der LWK werden verschoben. Ersatztermine stehen noch nicht fest.
  • Weitere ergänzende Hinweise zum Abiturverfahren. Mit dem Verschieben der Abiturprüfungen um drei Wochen ist auch die Konferenz des Zentralen Abiturausschusses und damit die Ausgabe der Zulassungsbescheide neu terminiert worden: Der Zentrale Abiturausschuss tagt nun am 07.05.2020. Der Unterricht für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten endet somit formal am 08.05.2020. Die Neuterminierungen der einzelnen Abitur-Prüfungen sollen noch in dieser Woche bekannt gegeben werden. Wir informieren an dieser Stelle.

Information 7:

  • Erste Hinweise aus dem Schulministerium zum Umgang mit allen ausstehenden Prüfungen, insbesondere zur den Abiturprüfungen. Aus der heutigen Pressemitteilung von Schulministerin Gebauer zum Umgang mit Prüfungen lässt sich für das Berufskolleg Wesel Folgendes ableiten:
    - Die Abiturprüfungen werden um drei Wochen verschoben und beginnen somit frühestens ab Dienstag, 12.05.2020, und laufen bis spätestens Montag, 25.05.2020. Wir werden für unsere Schule einen neuen Zeitplan aufstellen, sobald uns die Vorgaben dazu aus Düsseldorf vorliegen. Bisher bekannte Prüfungstermine werden hiermit aufgehoben.
    - Verpflichtende Abweichungsprüfungen werden in diesem Abiturdurchgang ausgesetzt, lediglich freiwillige Prüfungen bleiben erhalten.
    - Alle weiteren Prüfungen, also auch Fachhochschulreife- und Berufsabschlussprüfungen werden terminlich neu gesetzt, also verschoben, sollen aber ebenfalls noch in diesem Schuljahr durchgeführt werden.
    - Der Brückentag nach Christi Himmelfahrt (Freitag, 22.05.2020) wird für Prüfungen genutzt werden. Er war bislang bei uns als beweglicher Ferientag vorgesehen.
  • „Blaue Briefe“. Das Schulministerium hat die Versendung von “Blauen Briefen“ (vgl. § 50 Abs. 4 SchulG NRW) für dieses Schuljahr ausgesetzt. Dem folgend wird das Berufskolleg Wesel keine „Blauen Briefe“ versenden.
  • Digital gestellte Aufgaben und zur Verfügung gestellte Materialien. Das Kollegium bemüht sich nach Kräften und mit großem Aufwand, alle Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben zu versorgen. Um Missverständnissen vorzubeugen: Die Erledigung solcher Arbeiten kann und darf nicht eine Klassenarbeit oder eine schriftliche Übung ersetzen und so bewertet werden. Die (fristgerechte) Erledigung dieser Aufgaben gehört aber zu den Pflichten aller Schülerinnen und Schüler. Eine Nichterledigung führt damit – neben erheblichen Nachteilen für den eigenen Lernerfolg – zu einer entsprechenden Berücksichtigung bei der Ermittlung für die Note in den „sonstigen Leistungen“. In der Berufsschule wird auf außerordentliche Belastungen in den Betrieben nach Absprache Rücksicht genommen.
  • Beratungsteam. Das Beratungsteam steht unseren Schülerinnen und Schülern auch während der Schließungszeit weiterhin zur Verfügung:

    Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Betriebe, auch während der Schließung unserer Schule steht Euch/Ihnen das Beratungslehrerteam selbstverständlich noch weiter zur Verfügung. Wenden Sie sich gerne bei persönlichen oder schulischen Sorgen jederzeit an einen der aufgeführten Beratungslehrer*innen.

    Für die Abteilungen „Wirtschaft und Verwaltung“ oder „Agrarwirtschaft“:
    Herr Howe:
    Frau Janke:

    Für die Abteilungen „Gesundheit und Soziales“ oder „Technik“:
    Frau Speitmann:
    Frau Gottschalk:

    Bei spezifischen Fragestellungen, können Beratungslehrer*innen jedoch auch wie immer frei ausgewählt werden. Bitte geben sie immer Ihren Namen und eine Telefonnummer an, unter der wir Sie erreichen können.
  • Aktuelle Corona-Situation am BK Wesel. Bis zum Zeitpunkt der Einstellung dieser Information 7 (27.03.2020, 14:00 Uhr) gibt es weder einen Fall von Corona-Infektion noch einen Verdachtsfall an der Schule. Das Testergebnis aller vorangegangenen Verdachtsfälle fiel glücklicherweise negativ aus.

Information 6:

  • Überblick von Prüfungsabsagen im Berufsschulbereich. Hier ein Überblick über die aktuellen Entscheidungen der verschiedenen Kammern:
    - Die Industrie- und Handelskammer hat mitgeteilt, dass die Zwischenprüfungen 2020 ersatzlos entfallen. Alle Abschlussprüfungen Teil 1 vor den Osterferien wurden abgesagt. Die Entscheidung über einen Nachholtermin werde erst fallen, wenn sich die Situation entspannt habe, so die IHK. Die Ausbildungs- und Abschlussprüfungen Teil 2 für Ende April/Anfang Mai sind noch nicht abgesagt worden. Eine Entscheidung darüber soll bis zum 03.04.2020 fallen. (Link zu Hinweisen der Niederrheinischen IHK Duisburg Wesel Kleve)
    - Die Handwerkskammer hat alle Prüfungen bis zum 24.04.2020 abgesagt. Weitere Entscheidungen über den Zeitraum hinaus seien noch nicht gefallen.
    - Die Landwirtschaftskammer hat alle Berufsschulprüfungen bis zum Ende der Osterferien abgesagt.
    - Die Ärztekammer Niederrhein hat die Prüfungen am 30./31.03.2020 abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben.
  • Schulsozialarbeit. Ab kommenden Mittwoch, 25.03.2020, sind unsere Schulsozialarbeiter Frau Krista und Herr Zühlke täglich von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 13:00 für eine telefonische Beratung unter der Telefonnummer 0281-9666126 zu erreichen. Wenn Sie Hilfe oder Beratung brauchen, können Sie gerne anrufen.
  • Aktuelle Corona-Situation am BK Wesel. Bis zum Zeitpunkt der Einstellung dieser Information 6 (23.03.2020, 16:00 Uhr) gibt es weder einen Fall von Corona-Infektion noch einen Verdachtsfall an der Schule. Das Testergebnis aller vorangegangenen Verdachtsfälle fiel glücklicherweise negativ aus.

Information 5:

  • Alle Prüfungen in der Zuständigkeit der Landwirtschaftskammer sind bis zum 17.04.2020 abgesagt. Nach der IHK hat auch die LWK ihre Berufsschulprüfungen zunächst bis zum Ende der Osterferien abgesagt.
  • Aktuelle Corona-Situation am BK Wesel. Bis zum Zeitpunkt der Einstellung dieser Information 5 (18.03.2020, 15:00 Uhr) gibt es keinen Fall von Corona-Infektion und einen Verdachtsfall an der Schule. Bei dem Verdachtsfall warten wir wie in ähnlichen vorausgegangenen Fällen auf das Testergebnis.
  • Moodle-Nutzung. Bei der Nutzung von Moodle ist es insbesondere gestern (17.03.2020 tagsüber zu erheblichen Einschränkungen gekommen. Nach Auskunft des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein (KRZN) lagen diese an einer Überlastung durch die Vielzahl der Nutzer/innen. Das KRZN arbeitet intensiv an der Lösung der Probleme. Bereits heute scheint es wesentlich besser zu funktionieren.
  • Info für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (Klasse 13) der gymnasialen Oberstufe. Bitte überprüfen Sie, ob die in der Schulverwaltung angegebene Adresse noch ihrer aktuellen Adresse entspricht. Es könnte sein, dass wir Ihnen wichtige Dokumente auf dem Postweg zukommen lassen werden. Eventuelle Änderungen teilen Sie dem Sekretariat bitte unter mit.

Information 4:

  • Das Sekretariat der Schule ist ab Dienstag, 17.03.2020, nur noch telefonisch erreichbar. Das Sekretariat ist weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten von 07:30 Uhr - 13:15 Uhr telefonisch erreichbar. Der direkte Kontakt zu Personen wird eingestellt. Bescheinigungen, Listen etc. können weiterhin angefordert werden. Diese werden Ihnen dann digital oder per Post zugeschickt.
  • Die Schule ist für alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Osterferien geschlossen. Daraus ergibt sich:
    a) Bis zu den Osterferien finden keine Klassenarbeiten oder Nachschreibetermine statt
    b) Die Lehrproben in Didaktik und Methodik im Leistungskursfach Sport für unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 13 im Bildungsgang Sport / „Freizeitsportleiter/in“ im Rahmen der Abiturprüfung, die in dieser und der kommenden Woche stattgefunden hätten, werden abgesagt. Da Sie nicht zulassungsrelevant sind, werden diese Prüfungen voraussichtlich auf den Zeitraum nach den schriftlichen Abiturprüfungen verlegt. Über die neuen Termine informieren wir Sie rechtzeitig.
    c) Alle angesetzten KMK-Fremdsprachenprüfungen werden abgesagt. 
  • Entgegen der Mitteilung in der Information 1 von Freitag werden alle aktuell laufenden Praktika unserer Schülerinnen und Schüler ab sofort beendet. Im Moment befinden sich Schülerinnen und Schüler der GGEU1, Klassen der Abteilung Agrar und der Ausbildungsvorbereitung in Praktikumsphasen. Diese werden ab sofort beendet. Die betroffenen Betriebe bitten wir um Verständnis. Über die Durchführung der nach den Osterferien terminierten Praktika entscheiden wir zu einem späteren Zeitpunkt, aber noch vor den Osterferien.
  • Voraussichtlich zwei Zulassungsphasen im Abiturbereich. Da bis zu den Osterferien keine (Nachschreib-)Klausuren ("Vorabiturklausuren") mehr geschrieben werden, fehlen bei einigen Schülerinnen und Schülern der Klassen 13 im beruflichen Gymnasium notwendige Leistungsnachweise. Diese werden nach den Osterferien nachgeholt. Für diese Schülerinnen und Schüler kann somit vor den Osterferien noch nicht über die Zulassung entschieden werden. Deren Abiturprüfung soll dann über die ab dem 7. Mai 2020 beginnenden Nachschreibtermine abgewickelt werden. Die entsprechenden Schülerinnen und Schüler werden bis spätestens in der kommenden Woche direkt durch die Schule informiert. Der Großteil der Klassen 13 kann aber die (Nicht)Zulassung wie geplant vor den Osterferien erhalten. Wir werden noch darüber informieren, wie eine Bekanntgabe erfolgen kann, ohne dass Sie in die Schule kommen müssen.
  • Aktuelle Corona-Situation am BK Wesel. Bis zur Einstellung dieser Information 4 (16.03.2020, 16:30 Uhr) gibt es weder einen Fall von Corona-Infektion noch aktuelle Verdachtsfälle an der Schule. Die beiden letzten Verdachtsfälle aus der vergangenen Woche konnten inzwischen geklärt werden - die Testergebnisse der betroffenen Personen fielen negativ aus.
  • Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterial. Lehrerinnen und Lehrer werden ihre Klassen in Teilen, vor allem in den Schwerpunktfächern, mit Aufgaben zur Selbstarbeit versorgen. Die Aufgabenstellungen werden nicht über das Sekretariat verschickt, sondern direkt von Fachlehrerinnen und Fachlehrern.

Information 3:

  • Bis einschließlich kommenden Mittwoch, 18.03.2020, finden keine Arbeiten, Klausuren und Nachschreibeklausuren statt.
  • Die erweiterte Schulleitung wird erst am Montag oder Dienstag (16./17.03.2020) entscheiden, ob, wann und in welcher Form Arbeiten in Abschlussklassen noch vor den eigentlichen Osterferien geschrieben werden. Hier warten wir auf weitere Informationen des MSB.

Information 2:

  • Die IHK teilt mit, dass alle bundeseinheitlichen Zwischen- und Abschlussprüfungen Teil 1 in allen Ausbildungsberufen bis zum 24. April 2020 abgesagt worden sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite der Niederrheinischen IHK Duisburg Wesel Kleve.

Information 1:

  • Da bis zum 03.04.2020 kein (Berufs)Schulunterricht stattfindet, stehen die Auszubildenden in diesem Zeitraum ihren Betrieben zur Verfügung.
  • Alle Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Wesel, die im Schließungszeitraum Praktika absolvieren, setzen diese in den Einrichtungen und Betrieben fort.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildenden unserer Abschlussklassen: Wir warten auf weitere Hinweise des Ministeriums zum Umgang und Ablauf von Prüfungen. Diese werden nach heutigem Stand stattfinden. Es ist weiterhin zu erwarten, dass Sie auch während des Ruhen des Unterrichts noch in der Schule Klassenarbeiten und Klausuren (nach)schreiben werden. Sobald wir dazu Entscheidungen treffen können, informieren wir Sie auf diesem Wege.

An folgenden Terminen ist eine Anmeldung an unserer Schule für das kommende Schuljahr möglich:

- voraussichtlich: Dienstag, 5. Mai 2020,

- Dienstag, 19. Mai 2020,

- Dienstag, 9. Juni 2020

- Dienstag, 23. Juni 2020 und

- Dienstag, 18. August 2020.

Jeweils von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr in Raum B037/45!

Es muss auf jeden Fall eine Beratung stattfinden!

Hierfür steht während der o. g. Anmeldezeiten unser Beratungsteam zur Verfügung. Sollten Sie bereits eine Beratungsbestätigung besitzen, können die vollständigen Unterlagen während der Öffnungszeiten im Schulbüro abgegeben werden!

Folgende Unterlagen müssen komplett zur Anmeldung mitgebracht werden:

  • Halbjahreszeugnis oder das Zeugnis, das den erforderlichen Abschluss nachweist (Kopie + Original oder eine beglaubigte Kopie)
  • Sollte bereits ein Berufskolleg oder die Oberstufe einer Gesamtschule/eines Gymnasiums besucht worden sein, so sind diese Zeugnisse ebenfalls vorzulegen (Kopie + Original oder beglaubigte Kopie)
  • Schüler/innen der Gesamtschule müssen einen Prognosebogen ihrer Schule oder das Zeugnis mit der Prognose vorlegen (Kopie + Original oder eine beglaubigte Kopie)
  • Einen lückenlosen Lebenslauf (ohne Passbild)

Hier finden Sie die passenden Anmeldeformulare:

Sie interessieren sich für unsere Bildungsgänge im beruflichen Gymnasium und wollen das Abitur erwerben? Als Voraussetzung benötigen Sie den mittleren Schulabschluss mit Qualifikationsvermerk (Q-Vermerk) oder ein Versetzungszeugnis von Klasse 9 zu Klasse 10 von einem G8-Gymnasium.

Anmeldung Berufliches Gymnasium

 

Sie möchten die Fachhochschulreife („Fachabitur“) in der zweijährigen Berufsfachschule in einem unserer Berufsfelder erreichen? Hier können Sie sich anmelden, wenn Sie den mittleren Schulabschluss („Fachoberschulreife“) erworben haben.

Anmeldung Höhere Berufsfachschulen

 

Sie bringen bereits einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder nach Klasse 10 mit? Sie haben bislang noch keinen Schulabschluss erworben? Sie wollen zunächst einmal vor allem die deutsche Sprache erwerben? Mit einer Anmeldung hier können Sie den Hauptschulabschluss, den mittleren Abschluss oder gar den mittleren Abschluss mit Qualifikationsvermerk in einer unserer einjährigen Berufsfachschulen, der Berufsvorbereitung (Kombi-Maßnahme) oder in einer Internationalen Förderklasse erreichen.

Anmeldung für:
Einjährige Berufsfachschulen,
Berufsvorbereitung (Kombi-Maßnahme)

 

Anmeldung GOST 12

Dem Berufskolleg Wesel wurde kürzlich vom Land NRW die Auszeichnung "Zukunftsschule" für sein Engagement im landesweiten schulischen Kooperationsnetzwerk für die individuelle Förderung verliehen. Konkret geht es dabei insbesondere um individuelle Förderung im Fachunterricht, um digitales Lernen, um begabungsfördernde Lernkonzepte, um schulische Förderkonzepte und um das Erstellen von Materialien zur Diagnostik und Beratung zur Schulentwicklung. Frau Finke und Herr Duyf von der Fachberatung für individuelle Förderung der Bezirksregierung Düsseldorf besuchten vor einigen Tagen unsere Schule, um dem Schulleiter sowie dem mit dieser Aufgabe betrauten Lehrerteam persönlich zu gratulieren und ihnen feierlich ein mit der Auszeichnung versehenes Schild zu überreichen, mit dem sich das Berufskolleg von nun an schmücken darf.

Foto: Leonie Brinks umrahmt von der Leiterin der Personalentwicklung/Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie GmbH, Christine Thannheiser-Rumpf, und von Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel.

Ehrung beim Festakt der Niederrheinischen IHK Wesel.

Am 29. September 2019 wurde Leonie Brinks vom IHK-Präsidenten Burkhard Landers zu ihrer hervorragenden Leistung beglückwünscht. Sie bestand die Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Byk-Chemie GmbH als Jahrgangsbeste des IHK-Bezirks Duisburg-Wesel-Kleve.

Den schulischen Teil der Ausbildung absolvierte Leonie Brinks am Berufskolleg in Wesel. Der Byk-Chemie GmbH aus Wesel gelang es einmal mehr eine ihrer Auszubildenden zu der Jahrgangsbesten-Ehrung der IHK zu führen. Christine Thannheiser-Rumpf, Leiterin der Personalentwicklung und zuständig für die Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie, und Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel, blicken auf eine erfolgreiche Partnerschaft in der dualen Ausbildung und freuen sich über den gemeinsamen Erfolg. Beide gratulieren Leonie Brinks herzlich zu ihrer ausgezeichneten Leistung und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

Am Dienstag vergangener Woche fand zum Schuljahresbeginn im Foyer des Berufskollegs Wesel erneut eine Ausbildungsstellenbörse in Kooperation mit der Arbeitsagentur und dem Arbeitgeberservice statt. Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, sich an diesem Tag in persönlichen Gesprächen bei den 17 Ausstellern zu informieren, und viele von ihnen nutzten diese Gelegenheit. Nach erfolgreicher Premiere im letzten Schuljahr richtete das Berufskolleg am gleichen Tag zudem den 2. Hochschultag aus. Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums und der Höheren Berufsfachschulen konnten sich hier über Möglichkeiten eines anschließenden Studiums in NRW informieren. Insgesamt 14 Hochschulen präsentierten ihre Studienangebote und standen für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Zum Schuljahresbeginn startete am Berufskolleg Wesel der Schulversuch „Ingenieurtechnik“. Die Schule ist eines von 22 Berufskollegs in ganz NRW, die das neue Profilfach „Ingenieurtechnik“ erproben. Hintergrund ist der bundesweit erhebliche Mangel an Fachkräften im Bereich Technik, speziell bei den Ingenieuren. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung nahmen Schulleiter Christian Drummer-Lempert und Bildungsgangleiter Sebastian Herrschaft die Gratulation der NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer für die erfolgreiche Einführung des neuen Bildungsgangs am Berufskolleg Wesel persönlich entgegen. Auf dem Infoabend des Berufskollegs Wesel über sein Bildungsangebot am 14. November 2019 um 19 Uhr haben interessierte Schülerinnen und Schüler, die zum Schuljahresende den mittleren Schulabschluss anstreben, die Möglichkeit, sich auch über diesen Bildungsgang als Möglichkeit der persönlichen schulischen Weiterbildung umfassend zu informieren.

Berichte aus der lokalen Presse vom 24. und 25. September 2019!

Beim diesjährigen geselligen Schuljahresausklang des Kollegiums verabschiedete der Schulleiter Christian Drummer-Lempert den langjährigen Kollegen Werner Krick in den wohlverdienten Ruhestand. Herr Krick trat Anfang 2009 seinen Dienst am Berufskolleg Wesel an und unterrichtete seitdem an der Schule die Fächer katholische Religionslehre und Sport. "Sie wirkten in unserem oft stressigen Alltag zumeist ruhig und gelassen. Und das wirkte sich auch wohltuend auf die Mitmenschen aus. Insofern werden Sie uns nicht nur fachlich, sondern auch menschlich fehlen," stellte der Schulleiter in seiner Laudatio fest. Im Namen des Kollegiums bedankte er sich bei ihm für seinen unterrichtlichen Einsatz, aber vor allem auch für sein kontinuierliches Mitwirken bei den Schulgottesdiensten. Abschließend wünschte er Herrn Krick für den bevorstehenden Ruhestand "alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen". In seinen Abschiedsworten erklärte Werner Krick mit einer großen Portion des ihn auszeichnenden trockenen Humors, warum er mit dem Begriff "Ruhestand" nicht allzu viel anfangen könne: "Vor mir liegt nun eine neue Lebensphase, in der man sich wieder ganz neu erfinden kann". Eines seiner Projekte, die er sich fest vorgenommen hat und für die er bislang keine Zeit hatte: das Saxophon spielen lernen.

"Endgültig" verabschiedet wurden außerdem die Kollegen Bernd Kuropka und Herbert Thesing. Obwohl sie eigentlich schon vor zwei bzw. drei Jahren ihren Ruhestand angetreten hatten, haben sie am Berufskolleg weiterhin bei Engpässen als Vertretungskraft verlässlich ausgeholfen. Für ihren Einsatz dankte der Schulleiter "den fleischgewordenen Pizarros des BK Wesel ganz herzlich". Ihnen allen wurden zum Abschied von der Schulleitung und dem Lehrerrat kleine Präsente und Blumen überreicht.

144 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe des Berufskollegs Wesel feierten ihr bestandenes Abitur. Die offizielle Abiturfeier des Berufskollegs Wesel begann mit einem feierlichen Abschlussgottesdienst im Weseler Willibrordi-Dom. Er stand unter dem Thema „Eine neue Zeit beginnt!“. In der Niederrheinhalle fanden anschließend die offizielle Zeugnisübergabe und der Abiturball statt. Zuvor überbrachte die Stv. Bürgermeisterin Marlies Hillefeld den Absolventinnen und Absolventen „die besten Wünsche und die herzlichsten Grüße“ der Stadt Wesel. Sie ermutigte die Abiturienten, sich durch niemanden einschüchtern zu lassen und sich an ihren eigenen Plänen und Erfolgen zu erfreuen. Schulleiter Christian Drummer-Lempert zeigte sich in seiner Laudatio davon überzeugt, mit der am Berufskolleg Wesel erhaltenen Hochschulreife „hervorragend gerüstet für ihre persönliche und berufliche Zukunft“ zu sein. „Nutzen Sie den Rucksack, den wir gemeinsam mit Ihnen gefüllt haben: Wissen, soziale Kompetenz, Orientierung in der Beruflichkeit, Einsatz!“ Jahrgangsbeste von den Abiturienten 2019 des Berufskollegs ist Nadesh Hoffmann. Der Schulleiter überreichte ihr und weiteren Absolventinnen und Absolventen mit herausragenden Zeugnissen kleine Präsente, die vom Förderverein des Berufskollegs gesponsert wurden.   

Bericht aus der NRZ (Lokalausgabe Wesel) vom 24. Juni 2019!

Bericht aus der Rheinischen Post (Lokalausgabe Wesel) vom 11. Juli 2019!

248 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Wesel konnten heute den schulischen Abschluss ihrer Fachhochschulreife (das sogenannte "Fachabi") feiern und ihre Abschlusszeugnisse entgegennehmen. Die Abschlussfeier begann mit einem Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche Feldmark unter dem Thema "Step by Step - Let's go!". Musikalisch wurde der Gottesdienst von einem Lehrerchor und am Klavier von Lene Möhring, eine der diesjährigen Abiturientinnen am Berufskolleg, begleitet. Neben den Fachabiturienten verabschiedete sich das Gottesdienstteam auch von ihrem langjährigen Mitstreiter und Kollegen Werner Krick, der mit Ende des Schuljahres in den wohlverdienten Ruhestand geht: "Als langjähriges engagiertes und zuverlässiges Mitglied unseres Teams lassen wir dich nur ungern gehen". Nach dem Gottesdienst wurden am Berufskolleg den Fachabiturienten dann offiziell ihre Abschlusszeugnisse überreicht.

Bericht aus der NRZ (Lokalausgabe Wesel) vom 29. Juni 2019!

Bereits seit vier Jahren beteiligt sich das Berufskolleg Wesel an der Spendenaktion für das Friedensdorf Oberhausen. Dieses Mal sind über 800 Kilogramm Lebensmittel, rund 2 500 Hygieneartikel und 360 Kartons an Kleidung zusammengekommen. Die vielen Beteiligten aus Schüler- und Lehrerschaft entwickelten bereits zahlreiche Projekte verschiedenster Art, um Sachspenden zu sammeln. Einige Schülerinnen und Schüler gingen beispielsweise in Supermärkte und überzeugten Kunden dort, für die Spendenaktion ein Produkt mehr zu kaufen. "Projekte wie diese beweisen, dass sich auch junge Menschen für gemeinnütziges Engagement begeistern lassen," lobt Schulleiter Christian Drummer-Lempert die von Jahr zu Jahr erfolgreicher werdende Spendenaktion.

Bildungsgänge anzeigen...