Liebe Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende,

in der kommenden Woche steht die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse an. Die Zeugnisausgabe erfolgt in der Schule. Dies ist vor dem Hintergrund der Infektionslage keine leichte Entscheidung. Daher wurden einige organisatorische Vorgaben festgelegt, die von allen beachtet und eingehalten werden müssen:

  • Einige Berufsschulklassen, die im letzten Ausbildungsjahr ein Zeugnis erhalten, bekommen ihr Zeugnis bereits im Laufe der kommenden Woche.
  • Alle übrigen Klassen erhalten für kommenden Freitag, 29.01.2021, ein konkretes Zeitfenster. Damit wird die Zahl der Personen in der Schule begrenzt und verteilt.
  • Sie dürfen das Schulgelände nur zur Ausgabe des Zeugnisses betreten und müssen es anschließend sofort wieder verlassen. Es gelten weiterhin Maskenpflicht und die bekannten Abstandsregelungen (1,5 m).
  • Bitte vermeiden Sie jede Ansammlung von mehreren Personen, auch außerhalb des Schulgeländes. Dies ist nach der geltenden Coronaschutzverordnung verboten.
  • Nicht anwesende SuS können ihr Zeugnis in den nachfolgenden Tagen im Schulsekretariat während der Öffnungszeiten abholen
  • Für die Vollzeitklassen findet am Freitag, 29.01.2021, kein Distanzunterricht statt. Für alle Berufsschulklassen endet der Distanzunterricht am jeweiligen Zeugnisausgabetag um 13:00 Uhr, damit sie anschließend ihr Zeugnis noch in der Schule abholen können.

Stand: 22.01.2021

Christian Drummer-Lempert, Schulleiter

Ihr Weg zu einer Beratung durch uns:

1. Schritt: Informieren Sie sich ganz allgemein über unser Berufskolleg:

  • Was genau ist eigentlich ein Berufskolleg? (Erklärvideo hier!)
  • Welche Abteilungen und Bildungsgänge gibt es am Berufskolleg Wesel? (Übersicht hier!)
  • Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Welchen Abschluss kann ich in diesem Bildungsgang erzielen?

Mit Hilfe unserer Online-Broschüre (hier!) können Sie sich ebenfalls ganz allgemein über unsere Schule und das gesamte Angebot unserer Bildungsgänge informieren:

2. Schritt: Informieren Sie sich konkret über einzelne Bildungsgänge:

  • Welcher Bildungsgang kommt für mich überhaupt in Frage?

Information für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Auszubildende und Betriebe zum Schulbetrieb am BK Wesel bis zum 31.01.2021

Auf Grundlage der Vorgaben des Schulministeriums vom 07.01.2021 wird der Schulbetrieb am Berufskolleg Wesel bis zum 31.01.2021 wie folgt organisiert:

Bis auf ganz wenige Ausnahmen (s. u.) findet kein Präsenzunterricht in der Schule statt.

Ab Montag, 11.01.2021 erhalten alle Klassen verbindlichen Distanzunterricht. Der Distanzunterricht orientiert sich am gültigen Stundenplan. Über das bewährte „Teams“ oder alternativ über Moodle oder Mail erhalten alle Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildenden Videounterricht oder Aufgaben. Videounterricht findet im Fachunterricht zu den Zeiten des Stundenplans statt. Außer im Sport-Leistungskurs des beruflichen Gymnasiums findet im Fach Sport kein Distanzunterricht statt.

Es besteht weiterhin Schulpflicht, d. h. alle Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende nehmen am Unterricht teil und bearbeiten gestellte Aufgaben. Die Unterrichtsteilnahme und gestellte Aufgaben fließen in die Bewertung ein.

Bei Erkrankung gelten weiterhin die Regelungen der Schulordnung, insbesondere die Verpflichtung zur fristgerechten Krankmeldung über die Homepage. Von telefonischen Krankmeldungen sollte abgesehen werden. Die (un)entschuldigten Fehlzeiten werden auf dem Zeugnis ausgewiesen.

Die Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildenden informieren sich über „Web-Untis“ im Vertretungsplan, ob es beim Distanzunterricht zu einem Unterrichtsausfall kommt.

In den dualen Bildungsgängen werden die Betriebe weiterhin gebeten, ihre Auszubildenden für den Zeitraum des eigentlichen Unterrichts für die Erledigung von Aufgaben oder den direkten Live-Distanzunterricht freizustellen.

Bis auf folgende Ausnahmen finden keine Klassenarbeiten und Klausuren bis zum 31.01.2021 statt: In den Klassen 12 und 13 der beruflichen Gymnasien werden Klausuren wie geplant geschrieben. Außerdem werden noch einzelne Arbeiten in den Klassen 12 der 2-jährigen Berufsfachschulen und in Abschlussjahrgängen der Berufsschule geschrieben. Hierüber werden die betroffenen Klassen direkt durch die Fachlehrerinnen und –lehrer informiert. Dies ist ausdrücklich durch Schulministerium erlaubt worden: „Ausnahmen [von der Absage aller Klassenarbeiten] hiervon gelten für in diesem Halbjahr noch zwingend zu schreibende Klausuren und durchzuführende Prüfungen in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 sowie den Klassen 12 und 13 der Beruflichen Gymnasien und den Abschlussklassen des Berufskollegs.“ Bei Klausuren und Klassenarbeiten gilt ab sofort eine Maskenpflicht.

Die Rückgabe bereits geschriebener Klassenarbeiten erfolgt erst nach dem 31.01.21, aber vor einer nächsten Klassenarbeit. Noten werden rechtzeitig vor den Zeugniskonferenzen durch die Fachlehrerinnen und –lehrer mitgeteilt (via Mail oder telefonisch).

Prüfungen, z. B. im Bereich der Berufsschule, finden wie geplant statt. Bei schriftlichen Prüfungen gilt eine Maskenpflicht, jedoch nicht für mündliche Prüfungen.

Das Schulgebäude bleibt geöffnet. Insbesondere Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende, die zu Hause nicht über die notwendige technische Ausrüstung für den Distanzunterricht verfügen, können das Selbstlernzentrum zu den üblichen Öffnungszeiten zwischen 07:30 und 14:30 Uhr nutzen, um z. B. am Distanzunterricht teilzunehmen.

Das Sekretariat der Schule kann zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder persönlich erreicht werden (07:30-10:00 und 11:00-13:15 Uhr).

Ausnahme!

In diesen Klassen wird Präsenzunterricht in der Schule stattfinden:

BAWO1 (Werker Oberstufe)

Eine Ausnahmeregelung, die einen Präsenzunterricht erlaubt, hat das Schulministerium für bestimmte Lerngruppen an Berufskollegs zugelassen: „Schülerinnen und Schüler von Abschlussklassen des Berufskollegs können allerdings bei besonderem pädagogischem Bedarf ausnahmsweise unter strikter Berücksichtigung der Hygienevorschriften der Corona-BetrVO im erforderlichen Umfang im Präsenzunterricht beschult werden.“ Für den Präsenzunterricht in den oben genannten Klassen ist ein Antrag bei der Schulaufsicht in der Bezirksregierung Düsseldorf gestellt worden. Die Klassen werden über die Bildungsgangleitung über die Unterrichtstage informiert.

Stand: 08.01.2021

Christian Drummer-Lempert, Schulleiter

Anmeldung am Berufskolleg Wesel ab dem 01.02.2021 möglich!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir freuen uns, dass Sie sich für unser Berufskolleg entschieden haben!

Aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen Vorgaben, ist der geplante Informations- und Anmeldetag in unserer Schule leider nicht durchführbar. Daher haben Sie nun folgende Möglichkeit sich an unserer Schule anzumelden.

Eine Anmeldung ist grundsätzlich im Zeitraum vom 01.02. – 19.02.2021 möglich und empfehlenswert.

Nach diesem Zeitraum ist es möglich, dass der von Ihnen angestrebte Bildungsgang bereits voll ist und Sie somit auf die Warteliste kommen oder hingehend eines alternativen Bildungsganges beraten werden müssen. Sollten alle Anmeldeunterlagen vollständig eingereicht worden sein und die Schule sieht darüber hinaus keinen Beratungsbedarf, wird Ihnen zeitnah ein Aufnahmebescheid per Post zugehen.

Unvollständige Anmeldeunterlagen führen zu einer verzögerten Bearbeitung!

Hinweis: Sollte der angestrebte Schulabschluss nicht erreicht werden können, bieten wir Ihnen alternativ einen Platz in einem anderen geeigneten Bildungsgang an. Beispiel: Sie sind noch nicht sicher, dass Sie den Qualifikationsvermerk für das berufliche Gymnasium erreichen, so garantieren wir Ihnen einen sicheren Schulplatz in der Höheren Berufsfachschule mit dem Ziel des Fachabiturs. Wir raten Ihnen aber an, sich zunächst immer mit dem angestrebten Schulabschluss anzumelden!

Für die Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Halbjahreszeugnis oder das Zeugnis, das den erforderlichen Abschluss nachweist (Kopie). Das Original muss zum Beginn des neuen Schuljahres vorgelegt werden.
  • Sollte bereits ein Berufskolleg oder die Oberstufe einer Gesamtschule/eines Gymnasiums besucht worden sein, so sind diese Zeugnisse ebenfalls in Kopie vorzulegen.
  • Schüler/innen der Gesamtschule müssen einen Prognosebogen in Kopie ihrer Schule oder das Zeugnis mit der Prognose vorlegen!
  • Einen lückenlosen und unterschriebenen Lebenslauf (ohne Passbild).
  • Wenn vorhanden: Kopie der letzten Seite der Anschlussvereinbarung KAOA. Dieses Dokument gibt uns Hinweise auf bereits abgeleistete Praktika und entwickelte Berufs- bzw. Studienperspektiven.

Die Anmeldeunterlagen senden Sie bitte per Post an die Schule oder geben Sie persönlich zu den Öffnungszeiten im Sekretariat des Berufskollegs Wesel ab! Außerhalb der Öffnungszeiten werfen Sie Ihre Bewerbung bitte in den Briefkasten am Schultor ein.

Berufskolleg Wesel
Hamminkelner Landstraße 38 b
46483 Wesel

Sollten Sie noch konkreten Beratungsbedarf haben, informieren Sie sich gerne über unsere Homepage oder senden Sie eine Email an:

infoabend [AT] berufskolleg-wesel [PUNKT] de

Das Beratungsteam berät Sie gerne jederzeit!

Die Auszubildenden der Klasse BAGPO1 präsentieren stolz ihre im Forum liebevoll erschaffene Weihnachtslandschaft.

Das gesamte Team des Berufskollegs Wesel wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie unseren dualen Partnern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Nach einem aufregenden und schwierigen Jahr hoffen und freuen wir uns auf 2021, das uns allen Zufriedenheit, Erfolg und vor allem Gesundheit bringen möge.

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Ausbildungsbetriebe,

 die folgenden aktuellen Vorabinformationen der Bezirksregierung haben die Schulleitung soeben erreicht:

Die Präsenzpflicht an den Schulen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7 wird aufgehoben. Die Schulpflicht besteht

weiter, die Eltern entscheiden, ob die Kinder in die Schule gehen.

 

  • Ab Klasse 8 wird Distanzunterricht erteilt.

 

  • 7. und 8. Januar 2021 sind unterrichtsfrei.

 

  • Angekündigt ist eine weitere SchulMail für heute.

 

Die vorgenannten Regelungen sollen ab Montag, 14.12.2020, gelten.

 

Sobald die Schulleitung weitere Informationen erhält, wird über die Planung und Organisation der nächsten Schulwoche beraten. Wir werden Sie an diese Stelle über die Neuigkeiten informieren. 

 

Nach 18 Jahren Jahren zuverlässigem und engagiertem Dienst in der Schulverwaltung des Berufskollegs Wesel wechselte Silke Michelbrink nun in eine andere Verwaltung: Seit Monatsbeginn ist sie in der Stadtverwaltung Wesel im Vorzimmer des dortigen Beigeordneten Rainer Benien tätig.

In der neuen Sporthalle des Berufskollegs nahmen die Schulleitung, das gesamte Sekretariat, der Lehrerrat und zahlreiche Lehrkräfte in einem kleinen feierlichen Rahmen Abschied von Frau Michelbrink. "Heute nun müssen wir Silke Michelbrink verabschieden. Und ich muss ganz offen sagen, dass mir das gar nicht gefällt", gab Schulleiter Christian Drummer-Lempert in seiner Abschiedsrede zu. Der Arbeitsplatz von Silke Michelbrink sei in der zurückliegenden Zeit so etwas wie ein Kernpunkt an dieser Schule gewesen. Auch wenn er den Wechsel persönlich bedauere, habe er Verständnis für diesen Schritt. Sie habe eine mehr als gute berufliche Alternative gefunden. Als Vorsitzender des Lehrerrats überreichte Bernd Boßmann als Abschiedsgeschenk Silke Michelbrink zwei Poesiealben mit kreativen und sehr persönlichen Abschiedsworten und Glückwünschen zahlreicher Kolleginnen und Kollegen. Sichtlich bewegt verabschiedete sich Frau Michelbrink mit den Worten: "Ich werde Sie und die Schule mit ihrem täglichen Trubel sicherlich vermissen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!"

Artikel aus der Rheinischen Post (Lokalausgabe Wesel) vom 28. September 2020

Dem Berufskolleg Wesel wurde kürzlich vom Land NRW die Auszeichnung "Zukunftsschule" für sein Engagement im landesweiten schulischen Kooperationsnetzwerk für die individuelle Förderung verliehen. Konkret geht es dabei insbesondere um individuelle Förderung im Fachunterricht, um digitales Lernen, um begabungsfördernde Lernkonzepte, um schulische Förderkonzepte und um das Erstellen von Materialien zur Diagnostik und Beratung zur Schulentwicklung. Frau Finke und Herr Duyf von der Fachberatung für individuelle Förderung der Bezirksregierung Düsseldorf besuchten vor einigen Tagen unsere Schule, um dem Schulleiter sowie dem mit dieser Aufgabe betrauten Lehrerteam persönlich zu gratulieren und ihnen feierlich ein mit der Auszeichnung versehenes Schild zu überreichen, mit dem sich das Berufskolleg von nun an schmücken darf.

Foto: Leonie Brinks umrahmt von der Leiterin der Personalentwicklung/Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie GmbH, Christine Thannheiser-Rumpf, und von Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel.

Ehrung beim Festakt der Niederrheinischen IHK Wesel.

Am 29. September 2019 wurde Leonie Brinks vom IHK-Präsidenten Burkhard Landers zu ihrer hervorragenden Leistung beglückwünscht. Sie bestand die Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Byk-Chemie GmbH als Jahrgangsbeste des IHK-Bezirks Duisburg-Wesel-Kleve.

Den schulischen Teil der Ausbildung absolvierte Leonie Brinks am Berufskolleg in Wesel. Der Byk-Chemie GmbH aus Wesel gelang es einmal mehr eine ihrer Auszubildenden zu der Jahrgangsbesten-Ehrung der IHK zu führen. Christine Thannheiser-Rumpf, Leiterin der Personalentwicklung und zuständig für die Aus- und Weiterbildung bei der Byk-Chemie, und Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel, blicken auf eine erfolgreiche Partnerschaft in der dualen Ausbildung und freuen sich über den gemeinsamen Erfolg. Beide gratulieren Leonie Brinks herzlich zu ihrer ausgezeichneten Leistung und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

Bildungsgänge anzeigen...