Information für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Auszubildende und Betriebe zum Schulbetrieb am BK Wesel

Es besteht auch im Distanzunterricht Schulpflicht, d. h. alle Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende nehmen am Unterricht teil und bearbeiten gestellte Aufgaben. Die Unterrichtsteilnahme und gestellte Aufgaben fließen in die Bewertung ein.

Bei Erkrankung gelten weiterhin die Regelungen der Schulordnung, insbesondere die Verpflichtung zur fristgerechten Krankmeldung über die Homepage. Von telefonischen Krankmeldungen sollte abgesehen werden. Die (un)entschuldigten Fehlzeiten werden auf dem Zeugnis ausgewiesen.

Die Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildenden informieren sich über „Web-Untis“ im Vertretungsplan, ob es beim Distanzunterricht zu einem Unterrichtsausfall kommt.

In den dualen Bildungsgängen werden die Betriebe weiterhin gebeten, ihre Auszubildenden für den Zeitraum des eigentlichen Unterrichts für die Erledigung von Aufgaben oder den direkten Live-Distanzunterricht freizustellen.

Prüfungen, z. B. im Bereich der Berufsschule, finden wie geplant statt. Bei schriftlichen Prüfungen gilt eine Maskenpflicht, jedoch nicht für mündliche Prüfungen.

Das Schulgebäude bleibt geöffnet. Insbesondere Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende, die zu Hause nicht über die notwendige technische Ausrüstung für den Distanzunterricht verfügen, können das Selbstlernzentrum zu den üblichen Öffnungszeiten zwischen 07:30 und 14:30 Uhr nutzen, um z. B. am Distanzunterricht teilzunehmen.

Das Sekretariat der Schule kann zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder persönlich erreicht werden (07:30-10:00 und 11:00-13:15 Uhr).